Den besonderen Spirit beim Cruisen um die Seen, die Freiheit bei grenzenlosen Touren und die großartigen Geschmackserlebnisse im Alpe-Adria Raum erleben. Lässiges Schwingen auf Kärntens Bergstraßen wie zum Beispiel der Großglockner Hochalpenstraße, der Villacher Alpenstraße, der Nockalmstraße, der Goldeck Panoramastraße oder der Malta Hochalmstraße und natürlich Begegnungen mit alten und neuen Freunden.

Der Faaker See gilt mit seinem türkisfarbenen Wasser als eines der idyllischsten Gewässer Österreichs. Doch für eine Woche im September brummen die Motoren – nämlich dann, wenn Biker aus aller Welt nach Kärnten pilgern und das 10 Kilometer lange Ufer ganz im Zeichen der European Bike Week steht. Zigtausende Motorradfahrer kommen in der Regel hierher, um sich auszutauschen, die neuesten Modelle zu bestaunen und natürlich: um zu feiern.zt Unterkunft suchen!

 

Es ist der größte Bike-Event dieses Kontinents. Seit 1998 findet die Mega-Veranstaltung in der 8.500-Seelen-Gemeinde Faak am See statt. Begonnen hat alles als Jubiläumsveranstaltung zum 95. Geburtstag von Harley Davidson. Die Besucherzahlen sind seitdem kontinuierlich gestiegen, und auch das Angebot wurde immer stärker erweitert. Händlermeile, Customizer Area, Custombike Show, H-D Central, Ausflüge und vieles mehr lassen die Herzen der Biker höher schlagen. Die am stärksten vertretenen Nationen sind übrigens Italien, Deutschland, Österreich und Holland. Eine Vielzahl von Bands sorgt für Unterhaltung, und immer wieder melden sich Stargäste aus der Motorrad-Szene an. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach Unterkünften zu dieser Zeit sehr hoch ist, und es deshalb ratsam ist, früh zu buchen.

Harley Village – das Zentrum. Das Herz der European Bike Week – oft auch ganz schlicht „Harley Treffen“ genannt – stellt das Harley Village dar. Hier befindet sich auch H-D Central, ein besonderer Anziehungspunkt, und das die ganze Woche hindurch. Grund dafür sind die neuesten Harley-Davidson-Modelle, die hier ausgestellt werden. Fachleute stehen rund um das Thema Biken Rede und Antwort. Und auch das Probesitzen auf den neuen Motorrädern ist nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht. Zum Harley-Feeling gehört natürlich auch das richtige Outfit. Im Harley Village findet man diesbezüglich alles, was das Biker-Herz begehrt.

European Bike Week: Fachsimpeln und Staunen Die besten Bikebuilder aus ganz Europa präsentieren ihre Umbauten in der Customizer Area. Und zu den größten Highlights zählt die Custombike Show, bei der alljährlich dutzende Maschinen in den unterschiedlichsten Kategorien angemeldet werden. Prämieren darf dabei nicht nur die Fachjury. Der begehrte „People’s Choice Award“ wird von den Besuchern des Harley-Festes vergeben.

Harley Davidson und gute Stimmung. Musikalisch umrahmt wird das Bike-Festival von unzähligen Bands und Live-Acts. Die Bandbreite reicht dabei von namhaften Künstlern, die mit den Rolling Stones schon auf Tour waren, bis hin zu guten Cover-Bands, die AC/DC, Queen, Iron Maiden und noch viel mehr im Repertoire haben. Viele Bars und Restaurants erweitern das Programm und bieten die Möglichkeit, alte Freunde zu treffen und neue Freundschaften zu schließen.

Bike Week Parade – das Highlight am Harley Treffen in Faak.
Das absolute Highlight für jeden wahren Harley-Fan ist die am Samstag stattfindende Parade. Bereits gegen 10 Uhr beginnt hier die Aufstellung, und punkt 12 Uhr mittags, setzt sich die mehrere Kilometer lange Parade in Bewegung. Die Strecke führt entlang der herrlichen Landschaft Kärntens, genauer gesagt um den Faaker und den Ossiacher See, und über eine neue Route (Italienerstraße, Ecke Hans-Gasser-Platz und Postgasse) durch die Innenstadt von Villach. Tausende Zaungäste flankieren die Straßen und jubeln den Teilnehmern begeistert zu. Besonders beliebt sind die Biker, die sich kreativ verkleiden.